Business-Beihefter zu DER SPIEGEL

DER SPIEGEL ist das Blatt der Entscheider, der Einkommensstarken und der besonders Gebildeten. Keine andere wöchentliche Zeitschrift, auch nicht Wirtschaftsmagazine oder internationale Nachrichtenmagazine, erreicht mehr Führungskräfte in Wirtschaft und Politik.

Kommunikatives Ziel der veröffentlichten Business-Beihefter zum deutschen Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL ist das Aufzeigen der Schlüsselposition Österreichs im Vorfeld der EU-Erweiterung und die positive Vermarktung des Kompetenz- und Erfahrungsvorsprungs im Wirtschaftsraum Zentraleuropa. Auch sollen Österreichs Standortvorteile sowie die Investitions- und Kapitalanlagemöglichkeiten einem interessierten internationalen Publikum näher gebracht werden.
DER SPIEGEL als Trägermedium ist die Pflichtlektüre für jene, die im wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Leben Deutschlands zählen und erreicht mehr Führungskräfte in Wirtschaft und Politik als jede andere wöchentliche Zeitschrift Deutschlands, also auch Wirtschaftsmagazine. SPIEGEL-Leser wissen mehr und haben ihr Wissen genutzt, um in verantwortliche Positionen in Wirtschaft und Verwaltung aufzusteigen. Entscheider suchen qualifizierte Informationen, die sich in sinnvolles Handeln umsetzen lassen. Dabei übernimmt DER SPIEGEL eine wichtige Navigatorfunktion, die gesellschaftliche Strömungen und neue Trends sichtbar macht.
Für diese Business-Promotion stehen ganz-, mehrseitige, 1/2- und 1/4-seitige Anzeigenflächen in einem einheitlichen redaktionellen Layout zur Verfügung.


„ Die Kompetenz ergibt sich aus dem Kontext der Promotoren
und des Trägermediums DER SPIEGEL.“